Nachbericht Vortrag Viktoria Balensiefen Oktober 2016

Viktoria Balensiefen erklärt, warum Kaltakquise toll ist und wie Gespräche am Telefon gelingen

Donnerstag, 18:30 Uhr, München. Wieder einmal treffen sich Webgrrls und Gäste, um einen spannenden Vortrag im Mein Arbeits(t)raum zu erleben. Das heutige Thema geht so ziemlich jeden Menschen an: schwierige Telefonate. Viktoria Balensiefen, Unternehmerin und Trainerin, ist es in 90 sehr kurzweiligen Minuten gelungen, die drängendsten Fragen der Zuhörerinnen abzufragen, Lösungen anzubieten und viele wertvolle Tipps aus der eigenen Berufspraxis weiterzugeben.

Auf einleuchtende Weise erklärte sie die wichtigste Grundlage: „Unterscheiden Sie zwischen sich als privater Person, die Sie sind, und Ihrer beruflichen Rolle, die Sie einnehmen.“ Es gilt diese beiden Positionen zu trennen, um mit ausreichender Distanz und ohne Frust schwierige Gespräche meistern zu können.

Ebenfalls wichtig: „Sie müssen sich über das Ziel Ihres Telefonats klar sein.“ Das Gegenüber soll im Gespräch verstehen, worum es geht, und ins Tun kommen. Klingt einfach, ist es aber nicht. Denn auch bei Telefonaten kommt das Eisberg-Modell zum Tragen: Zum einen gibt es die rationale Sachebene, auf der den beiden Beteiligten eigentlich alles klar ist. Die macht aber nur einen winzigen Anteil aus, den sichtbaren sozusagen. Hinzu kommen die emotionalen Komponenten, die sich individuell aus den jeweiligen kulturellen Hintergründen, den Reflexen, Trieben, Werten, der Erziehung oder aus Ängsten ergeben und sich unter der Oberfläche tummeln. Sie können Kommunikationsschwierigkeiten auslösen, zu Missverständnissen führen und bewirken, dass ein Gespräch kompliziert wird.

Spannend an diesem Abend auch die Herangehensweise der Vortragenden. Anstatt einen Monolog zu halten, rief Viktoria Balensiefen die Zuhörerinnen dazu auf, von unangenehmen Erfahrungen zu berichten. So näherte man sich gemeinsam den einzelnen Problemfeldern an, umzingelte sie sozusagen, um dann professionelle und kluge Ratschläge zu erhalten.

Hilfreiches aus Viktoria Balensiefens „Werkzeugkasten“:

  • Bereiten Sie sich auf ein schwieriges Gespräch gut vor.
  • Nehmen Sie den Hörer erst in die Hand, wenn Frust, Wut und Ärger verflogen sind.
  • Überprüfen Sie Ihre Einstellung und Haltung gegenüber dem Gesprächspartner.
  • Finden Sie Lösungen, mit denen Sie selbst gut leben können.
  • Entschuldigen Sie sich klar und deutlich für Ihre Fehler, bleiben Sie aber immer auf Augenhöhe.
  • Halten Sie den Ärger und die Gefühle Ihres Gegenübers aus und erkennen Sie sie an.

Erstaunlich wirksam in aufgeladenen Situationen ist es, die andere Person mit ihrem Namen anzusprechen, um wieder zu ihr durchzudringen. Das braucht allerdings ein bisschen Geduld. Wem es schwerfällt, in seiner beruflichen Rolle zu bleiben, nimmt sich am besten das Motto „Fake it ’til you make it“ zu Herzen: „Tu so, als ob, bis du es kannst“.

Ein Thema, das vielen auf der Seele brannte: Kaltakquise am Telefon. Wie überraschend, dass dies laut Viktoria Balensiefen das Schönste der Welt sein kann. Sie gab viele hilfreiche Tipps und erklärte, wie sie dabei vorgeht. Sie setzt auf Direktheit, und zwar auf sehr sympathische, nette und charmante Weise. Ihr Zauberspruch lautet: „Sie ahnen es, ich würde gerne für Sie arbeiten. Was brauchen Sie, was muss ich erfüllen, damit wir zusammenkommen?“ Sie findet, mit der Keule zu akquirieren, bringt nichts – mag ja selbst auch keiner.

Schwierige Telefonate lassen sich mit den vielen hilfreichen Vorschlägen und Ideen von Viktoria Balensiefen entdämonisieren. Die Teilnehmerinnen ihres beschwingten Vortrags werden jetzt bestens gewappnet in solche Gespräche gehen – und sicher leichter ans Ziel kommen.

Die Referentin: Viktoria Balensiefen ist seit 13 Jahren Unternehmerin im Bereich internationales Vertriebsmarketing und Telefon-Akquise. Sie hat Akquise und Telefonmarketing von der Pike auf gelernt. Heute ist sie spezialisiert auf komplexe, herausfordernde Gesprächssituationen am Telefon, vor allem im internationalen Umfeld. Die Betriebswirtin gibt als Trainerin und Coach ihr umfassendes Praxis-Knowhow kombiniert mit viel Wissen aus dem Bereich Kommunikationswissenschaft und Psychologie weiter. Praxisorientiert, ungewöhnlich und charmant – denn schließlich soll es Spaß machen!
ideale-agentur.de

Bericht: Olivia Hausen, iubh-dualesstudium.de; Cornelia Rüping, wort-in-form.de
Fotos: Elisabeth Pfahler-Scharf, die-emotionsfotografin.de